Christian Brückner wurde am 17.10.1943 in Waldenburg geboren und begann zunächst ein Studium der Germanistik, Theaterwissenschaft und Publizistik an der Freien Universität Berlin, welches er jedoch abbrach. Während seines Studiums belegte er Schauspielkurse und nahm Sprechunterricht. Nach einigen Schauspielengagements an Theaterbühnen in Berlin, Klagenfurt, Freiburg im Breisgau und New York, wurde 1967 seine Sprecherstimme durch die Synchronisation von Warren Beatty in “Bonnie und Clyde” (1967) und einem breiten Publikum bekannt. Seither hat er in zahlreichen Hörspiel- und Filmproduktionen als Sprecher mitgewirkt und gilt derzeit als der erfolgreichste Sprecher Deutschlands. Von der Presse wird er “The Voice” genannt. Seit Der Pate II (1974) ist er die deutsche Stimme Robert De Niros. 1990 war er Träger des Adolf-Grimme-Preis Spezial in Gold für „herausragende Sprecherleistungen. Im Jahr 2000 gründete er, gemeinsam mir seiner Ehefrau, seinen eigenen Hörbuchverlag “Parlando”, der 2005 den deutschen Hörbuchpreis erhielt. 2012 war er der erste Preisträgers des Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises, den er für sein Lebenswerk erhielt.

Bei unserem Jour fixe am 11.11.2007 las er die Kurzgeschichte “Brokeback Mountain” von E. Annie Proulx, die 2005 von Ang Lee mit Heath Ledger und Jake Gyllenhaal verfilmt wurde.