Dominik Graf wurde am 06.09.1952 in München geboren und studierte an der Münchener Hochschule für Film und Fernsehen. Seither war er als Darsteller, Drehbuchautor und vor allem Regisseur tätig. 2012 gewann er zum zehnten Mal den Grimme-Preis und ist damit der am häufigsten ausgezeichnete Träger dieses Fernsehpreises. Inzwischen hat er über 70 Filme realisiert. Zu seinen bedeutendsten Werken gehören unter anderem „Die Katze”, „Das Wispern im Berg der Dinge”, oder das Mafia-Epos „Im Angesicht des Verbrechens”.

Im KunstSalon sprach er am 10.04.2015 über seine Liebe zum Genrefilm.