Emanuele Soavi wurde nach seiner Ausbildung in Florenz und Reggio Emilia 1996 als Tänzer an die Opera Roma engagiert und gastierte u. a. am Teatro Petruzzelli in Bari und am Teatro La Fenice in Venedig. Es folgten Festengagements beim Ballett Dortmund und bei der holländischen Kompanie Introdans, wo er mit Choreografen wie Jiri Kylian, Hans van Manen, William Forsythe, Renato Zanella und Mats Ek zusammenarbeitete. Seit 2006 ist er als freischaffender Choreograf tätig. 2009 erhielt er für »Site Specific« den Kölner Tanzpreis und wurde 2011 für »PANcomplex« als erster Tänzer mit dem Kölner Darstellerpreis ausgezeichnet. 2012 gründete er sein eigenes Label »emanuelesoavi INcompany«.

Zum 20.jährigen Jubiläum des KunstSalon zeigte er am 19.09.2014 sein Stück „Mythos Projects Excerpts“.