Jürgen Becker wurde am 10. 07.1932 in Köln geboren. 1953 begann er ein Studium der Germanistik, das er jedoch abbrach. In den folgenden Jahren war er Mitarbeiter des Westdeutschen Rundfunks und von 1964 bis 1966 Lektor im Rowohlt-Verlag. Seit 1968 ist er freier Schriftsteller. Neben den Gedichten, die sein Hauptwerk bilden, verfasste Becker auch Erzählungen und Hörspiele. Für sein Werk wurde er vielfach ausgezeichnet, zuletzt erhielt er 2014 den Georg-Büchner Preis.

Im KunstSalon sprach er am 25.11.2012 mit seinem Sohn, dem Fotografen Boris Becker, über die Kunst der Familie und über seine eigenen Fotografien, die Boris Becker zu einem Bildband gemacht hat.