Bernd Lichtenberg wurde 1966 in Leverkusen geboren und studierte Philosophie und Religionswissenschaft in Köln, Bonn und Berlin. Seinem ersten Studium schloss er 1992 Filmstudium an der Kunsthoch- schule für Medien in Köln an. Seit er 1995 den den Drehbuchpreis des Kultusministeriums NRW gewann ist er freier Drehbuchautor. Für sein Drehbuch zu «Good Bye, Lenin!» erhielt er 2002 den Deutschen Drehbuchpreis und 2003 den Europäischen Filmpreis.

Bei unserer Sonderveranstaltung in der Galerie Thomas Zander am 09.09.2006, bei der die Arbeiten unseres Villa-Aurora-Stipendiaten präsentiert wurden, las er aus seiner Kurzgeschichtensammlung, die er in der Villa Aurora fertig gestellt hat.