Mary Bauermeister wurde am 07.09.1934 in Frankfurt am Main geboren. Den Schulbesuch am Gymnasium in Köln-Kalk brach sie ein halbes Jahr vor dem Abitur ab. 1955 schrieb Bauermeister sich an der Staatlichen Schule für Kunst und Handwerk in Saarbrücken bei Otto Steinert (Fotografik) ein. Seit 1956 arbeitet sie als freie Künstlerin in Köln. Ihre Werke sind von internationaler Bedeutung und finden sich in den großen Museen der Welt, wie dem New Yorker MomA und dem Guggenheim. 1960 mietete Bauermeister in der Lintgasse 28 in Köln ein Atelier an, wo zwischen März 1960 und Oktober 1961 mehrere Konzerte, Ausstellungen und intermediale Veranstaltungen stattfanden. Joseph Beuys, Hans G Helms, John Cage, Christo gehörten zu ihren Gästen.

Im KunstSalon sprach sie am 14.06.2012 von dieser eindrucksvollen, lebendigen Zeit und erzählte wie diese ihre Kunst geprägt hat.