Mauro Bigonzetti wurde 1960 in Rom geboren. Nach Abschluss seines Studiums an der Ballettschule der Römischen Oper wurde er in deren Compagnie übernommen. Nach 10 Jahren an der Oper Rom wechselte er zum Aterballetto. Von 1982 bis 1983 tanzte er dort alle Choreographien des Repertoires der Compagnie sowie Werke von George Balanchine und Leonide Massine. 1990 kreierte er sein erstes Stück „Sei in movimento“ zu Musik von Johann Sebastian Bach, das am Teatro Sociale in Grassina erfolgreich uraufgeführt wurde. Anschließend verließ er das Aterballetto und begann als freischaffender Choreograph zu arbeiten. Von 1997 bis 2007 war er Künstlerischer Direktor des Aterballetto. In dieser Zeit baute er die Compagnie mit einem neuen Repertoire neu auf. 2008 verließ er die Direktion des Aterballettos und arbeitete fortan bis 2012 als Leitender Choreograph der Compagnie, im Anschluss als freischaffender Choreograph.

Bei unserem Jour fixe am 14.03.2010 sprach er über seine Arbeit und seine beiden Tänzer Stefania Figliossi zeigten auf dem Tanzboden des KunstSalon ausdrucksstarke Einblicke in seine Stücke „Omaggio a Bach“ und „Cantata“.