Petra Hesse wurde 1966 in Wiesbaden geboren und ist seit März 2010 die Direktorin des Museums für Angewandte Kunst Köln. Davor war sie seit 1998 in den Reiss-Engelhorn- Museen in Mannheim, dem größten kommunalen Museumkomplex in Süddeutschland, in unterschiedlichen Funktionen tätig, zuletzt Direktorin des Museums Zeughauses und des Museum Schillerhaus sowie Vertreterin des Generaldirektors. Zu ihren Aufgabenbereichen zählte insbesondere die Projektleitung für die Generalsanierung und museale Neueinrichtung des Museums Zeughaus sowie die Betreuung für den Neubau des Bassermannhauses für Musik und Kunst.

Bei unserem jour fixe am 21.02.2010 sprachen wir mit ihr über ihre Pläne für die „Wiederbelebung“ des Museums für Angewandte Kunst und hießen sie in Köln willkommen.