Gebhard Henke wurde 1955 in Holzminden geboren. Er studierte Germanistik und Geschichte an der FU Berlin. Nach seinem Magister arbeitete er als freier Journalist und Literaturkritiker sowie als Lehrbeauftragter an der FU Berlin. 1984 begann er ein Redaktionsvolontariat beim WDR-Köln danach arbeitete er zunächst als Hörfunkredakteur und ab 1987 als Redakteur und Dramaturg in der Programmgruppe Film und Serie. Seit 2009 ist er Leiter des Programmbereichs Fernsehfilm, Kino und Serie des WDR und damit auch ARD-Tatort-Koordinator.

Im KunstSalon sprach er am 13.04.2014 zusammen mit dem Schauspieler Joe Bausch über die bekannteste deutsche Krimi-Reihe und erklärte auch, wie und warum der „Tatort“ noch immer funktioniert.