Sheila Jeannette Jordan wurde am 18.11.1928 in Detroit, Michigan geboren und studierte Gesang in New York. In den frühen 1960er Jahren entstanden ihre ersten Plattenaufnahmen. Jordan gab ab 1978 Jazz-Workshops am City College of New York, beteiligte sich mit Jay Clayton an den Sommerprogrammen Jazz in July an der University of Massachusetts und unterrichtete an der Stanford University. Zu ihren Schülerinnen gehören u. a. die Sängerinnen Judi Silvano, Marya Lawrence und Sabine Kühlich. 2011 erhielt sie das Jazz Masters Fellowship der staatlichen NEA-Stiftung und am 13. Januar 2016 wurde sie als dritte Frau (nach Christa Ludwig und Gundula Janowitz) und als dritte Persönlichkeit aus der Jazzwelt (nach Art Farmer und Joe Zawinul) zum Ehrenmitglied der Kunst-Universität Graz ernannt.

Beim Sonderkonzert im KunstSalon am 18.03.2010 trat sie zusammen mit ihrer Schülerin Sabine Kühlich auf.