Sigrid Gareis wurde 1959 in Illertissen geboren und studierte zunächst Völkerkunde in München mit einem anschließenden zweijährigen Forschungsaufenthalt in Brasilien. Von 1990 bis 2000 betreut sie als Fachbereichsleiterin das Siemens Arts Programm. Sie ist dort in vielfältige internationale Kulturprojekte maßgeblich eingebunden. Ein Fokus ihres Kulturprogramms ist der Tanz. Von 2000 – 2009 führt sie als Gründungsintendantin das Tanzquartier Wien. 2012 bis 2014 war sie Generalsekretärin der Akademie der Künste, Köln. Heute arbeitet sie als Kuratorin sowie als Dozentin an internationalen Universitäten und Kunsthochschulen.

Bei unserem Jour fixe am 09.09.2012 sprachen sie und ein Mitglied der Akademie, der Filmemacher Ali Samadi Ahadi, über die damals neugegründete Akademie, die mehr Internationalität in die Kölner Kunstszene bringen soll.