Verena Guido schloss ein klassisches Musikstudium als Flötistin mit dem Konzertexamen ab, unterstützt durch ein Studium des Jazz-Gesang in Den Haag und den Kontaktstudiengang „Popularmusik“ an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Gleichzeitig widmete sie sich schon früh dem Chanson. Sie gestaltete als Akkordeonistin, Geigerin und Sängerin zahlreiche Bühnenmusiken am Schauspiel Bonn, Düsseldorf und am Bauturm-Theater Köln, schrieb Musik für Film- und Rundfunkproduktionen (ARTE / WDR) und für Inszenierungen am Schauspiel Köln („Moby Dick“ / „60 Years“) bei denen sie auch auf der Bühne stand.

Beim Frühjahrskonzert des KunstSalon am 29.05.2011 stand sie als Gastmusikerin auf der Bühne.