DI-SA, 03.-07.07.2018

TANZ UND KULTURREISE ZUM »Festival de Marseille«

Marseille, die „Schöne des Südens“, älteste und zweitgrößte Stadt Frankreichs, hat sich seit dem Kulturhauptstadtjahr 2013 zur strahlenden Metropole des 21. Jahrhunderts entwickelt Ein besonderer Höhepunkt ist alljährlich das „Festival de Marseille“ mit großartigen Tanzveranstaltungen, aber auch Theater, Konzerten und Installationen.

Das diesjährige 22. Festival thematisiert die Verschiedenartigkeit der Kulturen: „Die Welt trifft sich in Marseille, Marseille ist die Welt“!
Sie erleben die Premiere des Festivals mit „Requiem pur L“, weitere abendliche Tanz-Aufführungen und werden tagsüber mit sehr fachkundiger deutschsprachiger Reisebegleitung die Stadt in ihrer Vielfalt erkunden.
Für diese besondere 5-tägige Reise werden Anmeldungen ab sofort entgegengenommen unter hosmann@kunstsalon.de oder Tel. 0221-934 8765.
Das ausführliche Reiseprogramm finden Sie hier.

 

 

Rückblick 2017:

DOCUMENTA 14:  Athen 11.-15. Mai

DOCUMENTA 14: Kassel 09.-10. Juli

SKULPTURPROJEKTE MÜNSTER:. 01. August

57. BIENNALE  VENEDIG: 16.-19. Oktober

2017 als besonderes Kunstjahr mit vielen Höhepunkten nahm auch der KunstSalon zum Anlass, hautnah vor Ort zu sein!

Die Documenta – weltweit größte Ausstellung zeitgenössischer Kunst, die alle fünf Jahre für 100 Tage in Kassel stattfindet – hat 2017 erstmalig in Athen einen weiteren gleichberechtigten Ausstellungsort.  Reisen zu beiden Standorten wurden exklusiv für KunstSalon-Mitglieder in Begleitung des Kunsthistorikers Dr. Peter Lodermeyer angeboten.

Die Skulpturprojekte Münster, eine  Großausstellung im Stadtraum Münster, findet alle 10 Jahre statt und wurde bereits zum fünften Mal vom Initiator und Kurator Kasper König verantwortet – 2017 gemeinsam mit einem Kuratorenteam.  Der Wandel des Begriffs der Skulptur im öffentlichen Raum zeigte sich durch eine große Bandbreite an Werken, so gab es auch  Performances in verschiedenen Variationen – die u.a. die Besucher übers Wasser laufen liessen…

Die  Venedig Biennale wurde von der Französin Christine Macel geleitet, die seit 2000 Kuratorin am Centre Pompidou ist. Unter der fachkundigen Leitung von  Dr. Peter Lodermeyer wurden ausgewählte Positionen aktueller Kunst an den traditionellen Schauplätzen der Giardini, im Arsenale sowie auf Plätzen und  Palazzi in der ganzen Stadt erkundet.

 

Kontakt Aufnehmen

Ansprechpartner
Barbara Hosmann
KunstSalon e.V.
Brühler Str. 11-13
50968 Köln
Fon 0221.934 87 65
Fax 0221.934 87 82
hosmann@kunstsalon.de