Der KunstSalon schreibt für 2018 zum zweiten Mal den KunstSalon-Theaterpreis aus und lädt freie Kölner Theaterensembles ein, sich für den KunstSalon-Theaterpreis zu bewerben. Aus den Bewerbungen werden drei Stücke nominiert und zu einem zweitägigen Theater-Festival eingeladen. Eine vierköpfige Jury, bestehend aus Theaterexperten unterschiedlicher Disziplinen, ermittelt unmittelbar nach der letzten Vorführung das prämierte Stück. Eine Stimme ist dem Publikum vorbehalten. Das Festival findet am 12. und 13. Juli 2018 in Kooperation mit dem Orangerie-Theater im Volksgarten statt. Die Ausschreibung finden Sie hier.

Das Preisgeld in Höhe von 5.000 € dient dem Abspiel der prämierten Produktion. So muss die prämierte Produktion in der darauffolgenden Spielzeit ca. 3 Mal in einem Kölner Haus der eigenen Wahl gespielt werden. Der Preis unterstützt damit die freie Kölner Theaterszene und stärkt das bürgerschaftliche Engagement für die Kulturszene Köln.

Der KunstSalon e.V. setzt sich seit über 20 Jahren spartenübergreifend für die Förderung von Kunst und Kultur ein und finanziert alle Projekte ausschließlich privat. Die Fördertätigkeiten des KunstSalon sind nur mithilfe des bürgerschaftlichen Engagements der Freunde, Förderer und Kuratoriumsmitglieder möglich.

Im Juli 2017 wurde der Preis erstmals im Rahmen des zweitägigen Festivals vergeben. Jury und Publikum entschieden sich für die Produktion „living happily ever after“ von KimchiBrot Connection.

Weitere Informationen sowie das Programm finden Sie ab Frühjahr 2018 auf dieser Seite.

Kontakt Aufnehmen

Ansprechpartner
Sarah Wiechers
KunstSalon e.V.
Brühler Str. 11-13
50968 Köln
Fon 0221.37 33 91
Fax 0221.934 87 82
wiechers@kunstsalon.de