RÜCKBLICK »JOUR FIXE« MIT NATASHA KORSAKOVA

By Carina Grohsgart Juli 6, 2018

Unser letzter jour fixe vor der Sommerpause bot nicht nur herrlichstes Sommerwetter, sondern vor allem ein ganz besonderes Programm mit der international renommierten Violinistin Natasha Korsakova. Die Freundschaft zwischen Natasha und dem KunstSalon besteht seit nunmehr über 20 Jahren und die Freude über dieses Wiedersehen konnte man an diesem Vormittag regelrecht spüren. Die Künstlerin brachte dies mit den Worten zum Ausdruck: „Es ist ein Geschenk für mich, wieder einmal hier spielen zu dürfen!“

Neben einer musikalischen Darbietung von drei Stücken auf der Violine, hielt Natasha Korsakova auch ein literarisches Bonbon bereit: Sie las für uns einen Auszug aus ihrem ersten Kriminalroman „Tödliche Sonate – Ein Fall für Commisario Di Bernardo“, das am 08.10.2018 im Heyne Verlag erscheinen wird.
Im Gespräch mit Johannes Lörper erzählte sie über ihre Geige, die selbst eine zentrale Rolle im Krimi spielt, den Mythos Stradivari, ihren gar nicht einmal so geradlinigen Weg zur Violinistinnenkarriere und ihre Leidenschaft für Krimis.
Zum Abschluss spielte sie gemeinsam mit ihrer guten Freundin, der renommierten Pianistin, Kira Ratner, drei Stücke aus „Porgy and Bess“.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Natasha Korsakova und natürlich ebenso bei Kira Ratner für den schönen Vormittag!

 

   jour fixe Natasha Korsakova (7) jour fixe Natasha Korsakova (5) 

 

FOTOS: Nikolai Stabusch

 

Weiterführende Links:

http://www.natashakorsakova.com/index.html

https://www.randomhouse.de/Paperback/Toedliche-Sonate/Natasha-Korsakova/Heyne/e529898.rhd