TANZTIPP: »MAMELA NYAMZA – BLACK PRIVILEGE« IM RAHMEN DER RUHRTRIENNALE

By Katharina Waltrich Juni 28, 2018

22.08. + 25.08.,  20 Uhr– PACT Zollverein, Bullmannaue 20a, 45327 Essen

Seit ein paar Jahren mischt die Tänzerin, Choreographin und Aktivistin Mamela Nyamza die internationale Szene auf.  In ihrer neuen Arbeit Black Privilege, die mit dieser Aufführung bei PACT Zollverein in Essen erstmals außerhalb von Südafrika gezeigt wird, richtet Mamela Nyamza ihre Aufmerksamkeit auf die scheinheilige Grundstruktur unserer Gesellschaften, in denen jede*r permanent be- und verurteilt wird. Oszillierend zwischen einem Ritual, in dem sie verschiedene Facetten von starken Frauen anruft, und einem Gerichtsverfahren, in dem die Gräueltaten mächtiger Figuren angeklagt werden, verwischt Mamela Nyamza die Grenzen zwischen Spiritualität und Gesetz. Abgelehnte und verkannte Heldinnen des afrikanischen Unabhängigkeitskampfes werden wiederbelebt, gerichtet und vielleicht auch gefeiert.

Infos und Tickets finden Sie unter:
https://www.ruhrtriennale.de/de/agenda/46/Mamela_Nyamza/Black_Privilege/.