TIPP!Preview und Podiumsdiskussion zu »SNOWDEN«

Mi 21.09.16
BEGINN: 19:30

Tickets

6,50 € (Mitglied der filmsociety) / 7,50 € (Gast)

OFF Broadway

Zülpicher Straße 24
50674 Köln

Anfahrt

Teilen

Geben Sie Ihren Freunden Bescheid

Sie haben die NSA-Affäre um Edward Snowden vor drei Jahren in den Medien mitverfolgt, vielleicht sogar Laura Poitras‘ Oscar-prämierten Dokumentarfilm »Citizenfour« gesehen? Trotzdem empfiehlt die Filmsociety guten Gewissens auch den Spielfilm über den berühmten Whistleblower! Autor und Regisseur Oliver Stone zeigt eine Perspektive auf die Geschehnisse, die erhellend, ergänzend und obendrein ungemein packend ist.

Die Filmsociety freut sich sehr, zur Preview einladen dürfen, die die Initiative gegen Totalüberwachung e.V. zusammen mit der Entertainment Kombinat GmbH einen Tag vor dem regulären Kinostart in Köln präsentiert. Nach der Vorführung diskutieren auf dem Podium renommierte und interessante Gäste wie die Theatermacherin Angela Richter und Gerhart Baum, Bundesinnenminister a.D..

Programm
19:30 Uhr: Kurze Begrüßung
19:35 Uhr: Filmbeginn (ohne Werbung und im Original mit Untertiteln)
21:50 Uhr: Filmende, Beginn Diskussion unter Einbeziehung des Publikums

Podium
Angela Richter, Regisseurin am Schauspiel Köln
Gerhart Baum, Bundesinnenminister a.D.
Alexander Sander, Geschäftsführer Digitale Gesellschaft, Berlin

Moderation: Ulrich Gineiger, Deutschlandfunk

Angela Richter und Gerhart Baum haben Herrn Snowden persönlich in Moskau zu einem längeren Gespräch getroffen. Angela Richter hat in Köln außerdem die einschlägigen Theaterstücke »Supernerds«, »Assassinate Assange« und »Silk Road« aufgeführt.


Kurzinhalt

Verräter oder Held. Was trieb Edward Snowden dazu, geheime NSA-Dokumente zu veröffentlichen? War ihm bewusst, welchen Preis er dafür zahlen würde? Oscar-Preisträger Oliver Stone bringt mit »SNOWDEN« das Leben des kontrovers diskutierten Whistleblowers Edward Snowden auf die große Leinwand und zeigt den Menschen hinter dem Mythos, der mit seinen Enthüllungen der Welt die Augen öffnete, dafür aber seine Karriere und Heimat aufgeben musste. Es ist die Geschichte eines normalen Mannes, der es nicht mit seinem Gewissen vereinbaren konnte, zu schweigen…
Der Meister des politischen amerikanischen Kinos, Oliver Stone (»Nixon«, »JFK – Tatort Dallas«, »Geboren am 4. Juli«, »Platoon«), verfilmte die Geschichte Edward Snowdens, der eine der brisantesten gegenwärtigen politischen Affären ins Rollen brachte und trotz Lebensgefahr auf das Ausmaß der Überwachung unserer Gesellschaft aufmerksam machte.
Edward Snowden ist ausdrücklich in die Planung und Gestaltung des Filmes einbezogen worden und hat sein Einverständnis erklärt. Von daher können wir von einer authentischen Darstellung ausgehen. Dies wird dadurch unterstützt, dass der Film im Original mit Untertiteln gezeigt wird.

TIPP!Preview und Podiumsdiskussion zu »SNOWDEN«