jour fixe mit der Drehbuchautorin und Regisseurin Christina Ebelt

So 07.10.18
BEGINN: 11.00 Uhr

Tickets

KunstSalon Location

Brühler Str. 11-13
50968 Köln

Anfahrt

Teilen

Geben Sie Ihren Freunden Bescheid

Sie hat für Dominik Graf assistiert, vor seinem Durchbruch mit Lars Eidinger gedreht und  noch im Studium ein Drehbuch für einen Film mit Matthias Brandt geschrieben: Christina Ebelt wurde 1979 in der Nähe von Stuttgart geboren. Nach einem einjährigen Auslandsaufenthalt in Neuseeland studierte sie ab 2001 Drehbuch und Regie in Vancouver. Zurück in Deutschland arbeitete sie in Berlin als Script Continuity und Regieassistenz u.a. bei der Produktion „Hotte im Paradies“ von Dominik Graf. Dem Produzenten und Regisseur Romuald Karmakar assistierte sie 2003 während der Postproduktion von „Die Nacht singt ihre Lieder“. Schließlich zog es sie für ein Studium an der Kunsthochschule für Medien (KHM) nach Köln. In dieser Zeit entwickelte Christina Ebelt gemeinsam mit Jan Bonny das Drehbuch zu dem von der Kritik gefeierten Kinofilm „Gegenüber“ mit Matthias Brandt. Ebenfalls noch während des Studiums entstand mit dem noch kaum bekannten Darsteller Lars Eidinger ihr mittellanger Film „Wannabe“. 2009 beendete sie das Studium mit Diplom. 2015 war sie zusammen mit ihrem Co-Autoren Ingo Haeb mit dem Drehbuch zu dem Fernsehfilm „Es ist alles in Ordnung“ mit Mark Waschke in der Hauptrolle für den Grimme-Preis nominiert. Im Juli und August dieses Jahres fanden die Dreharbeiten zu ihrem ersten Langfilm als Regisseurin statt: „Die Sterne über uns“ wurde in Köln gedreht, zur Zeit befindet sich der Film im Schnitt.

Wir haben uns sehr gefreut, mit Christina Ebelt über das dramaturgische Handwerk einer Drehbuchautorin, die Zusammenarbeit mit Schauspielern wie Lars Eidinger und die Herausforderungen der Dreharbeiten zu ihrem ersten langen Spielfilm in diesem Sommer in Köln zu sprechen.

 

FOTO: Bernhard Keller

 

jour fixe mit der Drehbuchautorin und Regisseurin Christina Ebelt