Literatur in den Häusern der Stadt – Bonn – Lesung 1

Mi 06.06.18
BEGINN: 20.00 Uhr

Tickets

22 / 15 € (zzgl. VVKG)

Teilnehmen

Deutsche Telekom AG

Friedrich-Ebert-Allee 140
53113 Bonn-Gronau

Anfahrt

Teilen

Geben Sie Ihren Freunden Bescheid

»Der Sonntag, an dem ich Weltmeister wurde« von Friedrich Christian Delius, gelesen von Peter Lohmeyer – Gastgeber: Deutsche Telekom AG

Am 4. Juli 1954 wurde Deutschland Fußballweltmeister. An diesem legendären Tag der Nachkriegsgeschichte wird ein elfjähriger Pastorensohn in einem hessischen Dorf vom Lärm der Kirchenglocken geweckt, die ihm die Botschaft verkünden: Du sollst den Feiertag heiligen! Am Nachmittag dieses Sonntags lauscht er am Radio einem ganz anderen »Gottesdienst«: Herbert Zimmermanns unvergessene Fußball-Reportage wird für den schüchternen, stotternden Elfjährigen zu einer Art Damaskus-Erlebnis.

Friedrich Christian Delius, geboren 1943 in Rom, ist in Hessen aufgewachsen und lebt heute in Berlin. Er wurde unter anderem mit dem Fontane-Preis, dem Joseph-Breitbach-Preis und dem Georg-Büchner-Preis geehrt.

Peter Lohmeyer wurde 1962 in Niedermarsberg als Sohn eines Pfarrers geboren. Er besuchte die Westfälische Schauspielschule Bochum und hatte sein Bühnendebut 1985 in den Kammerspielen des Schauspielhauses Bochum. In den Räumlichkeiten der Telekom versetzt Sie Peter Lohmeyer zurück in das Jahr 1954, an diesen einen euphorischen, alles verändernden Tag!

 

»Der Sonntag, an dem ich Weltmeister wurde« ist im Rowohlt Taschenbuch Verlag erschienen.

Foto: Susanne Schleyer

Literatur in den Häusern der Stadt – Bonn – Lesung 1