Literatur in den Häusern der Stadt – Hamburg – Lesung 12

So 25.06.17
BEGINN: 17.30 Uhr

Tickets

22 / 15 Euro (zzgl. VVKG)

Warburghaus

Heilwigstraße 116
20249 Hamburg-Eppendorf

Anfahrt

Teilen

Geben Sie Ihren Freunden Bescheid

„Alma“ von Dagmar Fohl – Autorenlesung – Gastgeber: Dr. Bianca Hofmann zu Gast im Warburghaus

Der Hamburger Musikalienhändler und Cellist Aaron Stern muss 1939 Deutschland ohne seine Tochter verlassen. Eine verhängnisvolle Odyssee beginnt. Er findet in keinem Land sichere Aufnahme und gerät in die Fänge der Nationalsozialisten. Nach leidvollen Erfahrungen als Schiffsflüchtling und Lagermusiker kehrt er schließlich nach Hamburg zurück. Eine berührende und abenteuerliche Suche nach seiner Tochter beginnt …

Dagmar Fohl (* 1958) studierte Geschichte und Romanistik in Hamburg und war als Historikerin und Kulturmanagerin tätig. Heute arbeitet sie als freie Autorin und schreibt
Romane über Menschen in Grenzsituationen. Psychologisch fundiert zeichnet sie die Seelenzustände ihrer Protagonisten mit ihren Lebens- und Gewissenskonflikten und beleuchtet gleichzeitig die gesellschaftlichen Verhältnisse und Probleme der jeweiligen Epoche.

 

»Alma« ist im Gmeiner Verlag erschienen.

Foto: Stephan Gabriel

Literatur in den Häusern der Stadt – Hamburg – Lesung 12