Literatur in den Häusern der Stadt – Hamburg – Lesung 10

Sa 04.06.16
BEGINN: 19:00

Tickets

20€ / 13€ zzgl. VVKG

Festival Tickets

C 15

Dorothea-Bernstein-Weg 15
22081 Hamburg

Anfahrt

Teilen

Geben Sie Ihren Freunden Bescheid

„Lieber Geld“ von Kyung-Hwa Choi-Ahoi – Autorenlesung – Gastgeber: Ulla und Prof. Heinz Lohmann, C 15, Sammlung Ulla und Heinz Lohmann. 

In diesem Buch beschreibt die koreanische Künstlerin Kyung-Hwa Choi-Ahoi in 11 Kapiteln ihr eigenes Verhältnis zum Geld, schildert aber auch Beobachtungen an Kaufhauskassen, Erlebnisse mit Numismatikern, Schnorrern, Arbeitern und Erleuchteten.

»Eine Frau geht vorbei, ein Greis mit Stock geht vorbei, der Himmel bedeckt, ein Schwuler mit Pudel geht vorbei, alles wieder wolkenlos und himmelblau, eine Nonne geht vorbei, es wird regnerisch, es fängt an zu tröpfeln, Unmengen von Menschen dringen aus dem Portal heraus, grüne Zweige in der Hand, zwei Damen stehen und plaudern auf dem Domplatz, Blaue Stunde, eine Frau mit Kinderwagen geht vorbei und schließlich geht keiner mehr vorbei.  Sternennacht. So verlief die Straßenszene vor dem katholischen Dom.«

Die Südkoreanerin Kyung-hwa Choi-ahoi wurde 1967 in Seoul geboren. Sie lebt seit 1991 in Deutschland. 1994 kam sie für das Studium der Freien Kunst an der Hochschule für bildende Künste nach Hamburg. 2015 erhielt sie eine Professur für Zeichnen an der Hochschule für Künste in Bremen. Über 200 Tagebuchzeichnungen befinden sich in der Sammlung der Hamburger Kunsthalle.

„Lieber Geld“ ist im Textem Verlag erschienen.
Foto: Choi-Ahoi

Literatur in den Häusern der Stadt – Hamburg – Lesung 10