Literatur in den Häusern der Stadt – Hamburg – Lesung 11

Sa 09.06.18
BEGINN: 15.00 Uhr

Tickets

22 / 15 € (zzgl. VVKG)

Teilnehmen

Privathaus

Hagedornstraße 51
20149 Hamburg-Harvestehude

Anfahrt

Teilen

Geben Sie Ihren Freunden Bescheid

»Schneemusik« von Dagmar Fohl – Autorenlesung – Gastgeber: Sabine Odefey

Der Hamburger Schriftsteller Olaf Sprengler ist krankhaft eifersüchtig. Seine Frau Selma, eine angesehene Klimaforscherin, erträgt die Situation nicht länger und beschließt, sich von ihm zu trennen. In ohnmächtiger Wut verliert Olaf die Kontrolle über sich und tötet Selma. Vom Wunsch nach Erfolg besessen, beginnt er einen Roman über sich selbst und das Geschehene zu schreiben. Er kann nicht mehr zwischen Wahrheit und Fiktion unterscheiden und gerät immer stärker in Bedrängnis. Wird die Wahrheit am Ende ans Licht kommen?

Dagmar Fohl studierte Geschichte und Romanistik in Hamburg und arbeitete als Historikerin und Kulturmanagerin. Heute lebt sie als freie Autorin in Hamburg und schreibt Romane über Menschen in Grenzsituationen. Psychologisch fundiert zeichnet sie die Seelenzustände ihrer Protagonisten mit ihren Lebens- und Gewissenskonflikten und beleuchtet gleichzeitig die gesellschaftlichen Verhältnisse und Probleme der jeweiligen Epoche, in der ihre Protagonisten agieren.

 

»Schneemusik« ist im Gmeiner Verlag erschienen.

Stephan Gabriel

Literatur in den Häusern der Stadt – Hamburg – Lesung 11