Literatur in den Häusern der Stadt – Köln – Lesung 17

Fr 08.06.18
BEGINN: 20.00 Uhr

Tickets

22 / 15 € (zzgl. VVKG)

Teilnehmen

Privathaus

Lindenallee 86
50968 Köln-Marienburg

Anfahrt

Teilen

Geben Sie Ihren Freunden Bescheid

»Serverland« von Josefine Rieks – Autorenlesung – Gastgeber: Dr. Ursula Becker und Andreas Schmitz

Josefine Rieks wurde 1988 in Höxter geboren, studierte Philosophie und lebt in Berlin. Sie schrieb das Drehbuch zum No-Budget-Film »U3000 – Tod einer Indieband«, 2017 erhielt sie das Alfred-Döblin-Stipendium. »Serverland« ist ihr erster Roman.

Das Internet ist seit Jahrzehnten abgeschaltet, die Statussymbole von früher sind nur noch Elektroschrott. Reiner, Mitte zwanzig, sammelt Laptops aus dieser lange vergangenen Zeit und wird zum Begründer einer Jugendbewegung, die verklärt, was es früher wohl einmal gab – die Freiheit einer Gesellschaft, die alles miteinander teilt. Mithilfe einer Autobatterie gelingt es, eine Verbindung zu lange stillgelegten Servern herzustellen. Die Jugendlichen sehen, was seit Jahrzehnten keiner mehr gesehen hat: das Internet. Mit einem sezierenden Blick auf unsere Gegenwart hat Josefine Riek seinen rasanten wie klugen Roman geschrieben.

Ein Debüt, das man mit weit aufgerissenen Augen liest. Umso mehr freuen wir uns, die junge Autorin in den ansprechenden Räumen von Dr. Ursula Becker und Andreas Schmitz begrüßen zu dürfen!

 

»Serverland« ist im Hanser Verlag erschienen.

Foto: Tim Bruening

Literatur in den Häusern der Stadt – Köln – Lesung 17