Literatur in den Häusern der Stadt – Köln – Lesung 23

So 25.06.17
BEGINN: 17.00 Uhr

Tickets

22 / 15 Euro (zzgl. VVKG)

Gen Re

Theodor-Heuss-Ring 11
50668 Köln-Neustadt-Nord

Anfahrt

Teilen

Geben Sie Ihren Freunden Bescheid

„Vernunft und Gefühl“ von Jane Austen – Aus dem Englischen von Ruth Schirmer – Gelesen von Denis Scheck – Gastgeber: Dr. Winfried Heinen, Gen Re

»Sense and Sensibility«, das im englischen Wortstamm verwandte, in der Bedeutung gegensätzliche Begriffspaar des Titels, wird verkörpert von den Schwestern Elinor und Marianne Dashwood. Durch den Tod des Vaters aus dem herrschaftlichen Haus in ein kleines Cottage in Devonshire vertrieben, leidet die besonnene Elinor still, während sich die impulsive, sprunghafte Marianne Hals über Kopf in die Liebe zu einem begehrten Frauenschwarm stürzt. Erst in der raffinierten Schlusswendung werden die Gegensätze
zum Ausgleich gebracht.

Ihren ersten Roman ließ Jane Austen (1775 – 1817) 1811 auf eigene Kosten drucken. Statt eines Verfassernamens trug er lediglich den Hinweis »By a Lady«. Entstanden war das Werk der heute so berühmten Autorin, deren Identität erst nach ihrem Tod bekannt wurde, bereits über ein Jahrzehnt zuvor. Umso erstaunlicher wirkt die menschliche und künstlerische Reife, von der das Werk der damals Zwanzigjährigen zeugt.

Denis Scheck (* 1964 in Stuttgart) ist Literaturkritiker, Übersetzer und Journalist in Hörfunk und Fernsehen. Bereits mit dreizehn Jahren gründete er eine Literaturzeitschrift namens »Newlands«.

 

»Vernunft und Gefühl« ist im Manesse Verlag erschienen

Foto: Günter Schwiering

Literatur in den Häusern der Stadt – Köln – Lesung 23