kunstsalon-logo

»DER PROZESS« VON KILLER&KILLER – EINFÜHRUNG UND BESUCH DES STÜCKS

»DER PROZESS« VON KILLER&KILLER – EINFÜHRUNG UND BESUCH DES STÜCKS

Zum Auftakt der neuen Spielzeit möchten wir Sie auf die Wiederaufnahme der spannenden Interpretation von Kafkas „Der Prozess“ aufmerksam machen, die von Killer&Killer (Gewinner*innen des KunstSalon-Theaterpreises 2018) entwickelt wurde:

Stell dir vor, du wachst eines Morgens nichtsahnend auf und wirst scheinbar grundlos verhaftet. Nichts weiter als ein böser Traum? Sofort beginnt die verzweifelte Suche nach den Gründen. So  geschieht es Josef K. und allegorisch auch uns in Situationen, in denen wir uns in Frage stellen oder verurteilen. Denn es ist eine Eigenheit der Schuld, dass sie sich selbst nährt.

In ihrer multivisionären Adaption von Franz Kafkas „Der Prozess“ erzählt das junge Team um das Künstlerinnenduo Killer&Killer eine Tanz-Theater-Musik-Komposition an der Schnittstelle zwischen Außen und Innen, zwischen äußeren Machtstrukturen und inneren Selbstanklagen, zwischen Verstand und Gefühl. Ein grotesk-komischer und gleichzeitig brutal-sinnloser Reigen, in dem der Protagonist Josef K. sich wie in einem Labyrinth verliert.

Der Performance wird eine Einführung durch die Künstler*innen selbst vorausgehen, daher finden Sie sich bitte um spätestanes 19 Uhr im Orangerie-Theater ein.
Einführung in das Stück mit Killer&Killer: 19 Uhr

Beginn der Aufführung: 20 Uhr

 

FOTO: Killer&Killer

 

Veranstaltungsort

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Bei unserem letzten Lesekreis sprachen wir über die Verfilmung des Romans „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen, u.a mit Charly Hübner, der originellerweise in zwei Fassungen
Den Jahresauftakt im KunstSalon macht Dr. Andrea Firmenich mit einem Vortrag zum Motto der Kunststiftung NRW – „Künste bewegen“.  Dieser wird am 15. Januar
Scroll to Top