kunstsalon-logo

»jour fixe mit Harald Krassnitzer«

»jour fixe mit Harald Krassnitzer«

Der Schauspieler Harald Krassnitzer lebt mit seiner Frau, der Schauspielerin Ann-Kathrin Kramer, in Wuppertal, „der spannendsten Stadt in NRW“, so sagte er einmal in einem Interview. Vom Bergischen Land reist er zu den Drehorten der zahlreichen Filme, in denen er mitspielt, so z. B. in der Rolle des „Bergdoktors“ oder des Kommissars Moritz Eisner an der Seite von Adele Neuhauser.

Aufgewachsen ist er in einem Ort in der Nähe von Salzburg, seiner Heimat Österreich ist er immer noch eng verbunden. So engagiert er sich dort für verschiedene Hilfsprojekte, zum Beispiel für das Hilfswerk Austria International. Er setzt sich für die karikativen und politischen Ziele dieser und anderer Institutionen wie Amref ein.

Wir möchten mit ihm über sein Engagement sprechen, welche Änderungen in der Gesellschaft er sich wünscht, gerade auch in der Pandemiezeit. Ist jetzt die Gelegenheit, Altes über Bord zu werfen und sich für ein besseres Miteinander einzusetzen? Und welche Rolle kann dabei die Kultur spielen?

 

Foto: (c) Aleksandra Pawloff/ Residenz Verlag

Veranstaltungsort

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Bei unserem letzten Lesekreis sprachen wir über die Verfilmung des Romans „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen, u.a mit Charly Hübner, der originellerweise in zwei Fassungen
Den Jahresauftakt im KunstSalon macht Dr. Andrea Firmenich mit einem Vortrag zum Motto der Kunststiftung NRW – „Künste bewegen“.  Dieser wird am 15. Januar
Scroll to Top