kunstsalon-logo

»JÜRGEN KLAUKE – SELBSTGESPRÄCHE. ZEICHNUNGEN 1970–2016«_KURATORENFÜHRUNG DURCH DR. ACHIM SOMMER

»JÜRGEN KLAUKE – SELBSTGESPRÄCHE. ZEICHNUNGEN 1970–2016«_KURATORENFÜHRUNG DURCH DR. ACHIM SOMMER

Jürgen Klauke (*1943) gehört zu den wichtigsten Performance-, Foto- und Medienkünstlern der Gegenwart und gilt als Pionier der Performance Art in Deutschland. Der menschliche Körper steht im Zentrum seiner Arbeit, die er als „Ästhetisierung des Existenziellen“ umschreibt. Sein Werk wird durch Experimentierfreudigkeit und provokative Kraft charakterisiert.
Die Ausstellung im Max Ernst Museum gibt erstmalig einen retrospektiv angelegten Überblick über das zeichnerische Werk des Künstlers, das vier Jahrzehnte überspannt. Die Präsentation von rund 400 Werken zeigt die Entwicklung von den frühen, „erotographischen“ Zeichnungen mit Tagebucheintragungen bis zu den großen, farbigen Gouachen und umfangreichen, in schwarz-weiß gehaltenen Zeichnungssuiten. Jürgen Klauke gehört seit 1999 der Jury des KunstSalon für das Villa-Aurora-Stipendium an.

Dr. Achim Sommer ist Direktor des Max Ernst Museums.

Foto: VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Veranstaltungsort

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Bei unserem letzten Lesekreis sprachen wir über die Verfilmung des Romans „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen, u.a mit Charly Hübner, der originellerweise in zwei Fassungen
Den Jahresauftakt im KunstSalon macht Dr. Andrea Firmenich mit einem Vortrag zum Motto der Kunststiftung NRW – „Künste bewegen“.  Dieser wird am 15. Januar
Scroll to Top