kunstsalon-logo

Konzert Hamburg 10 / ELENE MEIPARIANI & TILL HOFFMANN / Musik in den Häusern der Stadt

Konzert Hamburg 10 / ELENE MEIPARIANI & TILL HOFFMANN / Musik in den Häusern der Stadt

ELENE MEIPARIANI & TILL HOFFMANN

»DUO BRAVISSIMO«

ELENE MEIPARIANI (GEIGE)
TILL HOFFMANN (KLAVIER)

KLASSIK
Elene Ansaia Meipariani wurde 1998 in Filderstadt geboren und bekam im Alter von 5 Jahren ihren ersten Geigenunterricht. Sie ist Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe und spielte Kammermusik u. a. mit Lisa Batiashvili, Tanja Becker-Bender, Christine Busch und Peter Nagy bei verschiedenen Festivals wie dem Schleswig-Holstein Musik Festival, dem Kissinger Sommer und dem Rheingau Musik Festival. Aktuell studiert sie an der HfMT Hamburg bei Prof. Tanja Becker-Bender. Till Hoffmann wurde 1996 in Freiburg/Breisgau geboren und erhielt seinen ersten Klavierunterricht mit 6 Jahren. Er ist erster Preisträger zahlreicher renommierter Wettbewerbe wie dem Klavierwettbewerb »Ton und Erklärung« 2019 oder dem TONALi Wettbewerb 2016. Er studierte Klavier an der Hochschule für Musik Karlsruhe in der Klasse von Prof. Kaya Han und an der HMTM Hannover bei Prof. Bernd Goetzke. Im Spiegelsaal des Museums für Kunst und Gewerbe präsentieren die beiden ein variantenreiches Programm mit Duo-Werken u.a. von Janáček und Schumann.

www.elene-meipariani.com
www.till-hoffmann.com

Foto © Klaus Frahm

Gastgeber: Erma Schmidt-Stärz, Elsbeth Weichmann Gesellschaft e. V., Spiegelsaal im Museum für Kunst und Gewerbe

Beachten Sie bitte, dass bei unseren Veranstaltungen die 3G-Regel gilt. Bitte Sie bringen einen entsprechenden Nachweis (Impf- oder Genesenennachweis oder negativer Test nicht älter als 24 Stunden) sowie Ihren Personalausweis zur Veranstaltung mit. 

Veranstaltungsort

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Bei unserem letzten Lesekreis sprachen wir über die Verfilmung des Romans „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen, u.a mit Charly Hübner, der originellerweise in zwei Fassungen
Den Jahresauftakt im KunstSalon macht Dr. Andrea Firmenich mit einem Vortrag zum Motto der Kunststiftung NRW – „Künste bewegen“.  Dieser wird am 15. Januar
Scroll to Top