kunstsalon-logo

Lesung Hamburg 02 / NICOLE MAYER-AHUJA & MAGDALENA SCHREFEL: ARBEITSGESCHICHTEN

Lesung Hamburg 02 / NICOLE MAYER-AHUJA & MAGDALENA SCHREFEL: ARBEITSGESCHICHTEN

An diesem Abend beleuchten wir die absurden alltäglichen Herausforderungen unserer Lebensweise literarisch und durch eindrucksvolle Porträts von Menschen, die häufig im Schatten bleiben. Unsere Gastgeber öffnen für dieses elementare Thema den Herrensaal von St. Petri. Die Autorinnen und Autoren des von Nicole Mayer-Ahuja herausgegebenen Bandes haben mit Beschäftigten in für unser Leben so wichtigen Branchen wie Gesundheit, Ernährung oder Logistik gesprochen. Entstanden sind eindringliche Porträts, die sichtbar machen, was in der modernen Klassengesellschaft häufig im Schatten bleibt. Magdalena Schrefels Figuren stehen vor alltäglich-absurden Herausforderungen wie Automatisierung, Kontrolle, Prekarität – und finden überraschende Wege, mit dem Unzumutbaren umzugehen. Und sie fragen nach den Bedingungen der Entstehung von Literatur: Wie macht sie sich Menschen zunutze? Und ist Literatur Arbeit, ja, sogar systemrelevante?

Magdalena Schrefel, geboren 1984, schreibt für Theater und Hörfunk. 2020 wurde sie mit dem Kleist-Förderpreis ausgezeichnet. Nicole Mayer-Ahuja, geboren 1973, ist Professorin für die Soziologie von Arbeit, Unternehmen und Wirtschaft
an der Georg-August-Universität Göttingen.

 

 EINLASS: 18:30 Uhr

»Verkannte Leistungsträger:innen« und »Brauchbare Menschen« sind im Suhrkamp Verlag erschienen.

Die Veranstaltung wird von der Landeszentrale für politische Bildung gefördert.

FOTO: links: Stefanie Kulisch_Suhrkamp, rechts: KP Wittemann

Veranstaltungsort

INFO

Einlass: 18:30 Uhr

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Scroll to Top