kunstsalon-logo

Lesung Köln 33 / »SO WAR’S EBEN« – EIN NACHMITTAG ÜBER GABRIELE TERGIT / Festivals in den Häusern der Stadt

Lesung Köln 33 / »SO WAR’S EBEN« – EIN NACHMITTAG ÜBER GABRIELE TERGIT / Festivals in den Häusern der Stadt

»SO WAR’S EBEN« – EIN NACHMITTAG ÜBER GABRIELE TERGIT

NICOLE HENNEBERG (BUCHVORSTELLUNG)
KATHRIN SELAKOVIC (LESUNG)
ULLA EGBRINGHOFF (MODERATION)

BUCHVORSTELLUNG
Gabriele Tergit (1894-1982) war eine deutsch-britische Schriftstellerin und Journalistin, deren Werke – zu Unrecht – über die Jahre etwas in Vergessenheit geraten sind. Dabei eröffnen sie auf erstaunlich packende und aktuelle Weise bis heute einen Einblick in das Leben der Menschen ihrer Generation, vor allem in das Leben jüdischer Familien. Im Gespräch mit KunstSalon-Leiterin Ulla Egbringhoff stellt die Herausgeberin Nicole Henneberg »So war´s eben« vor, das jetzt erstmals aus dem Nachlass der Autorin erscheint. Kathrin Selakowic liest einige Passagen aus dem Roman. Eine Geschichte über das Durchschnittsleben von reichen und bescheidenen Familien in der Zeit von 1898 bis in die 50er Jahre des vergangenen Jahrhunderts.

Der Kauf des Tickets sowie der Einlass zur Lesung in der Synagogen-Gemeinde Köln unterliegen gesonderten Sicherheitsvorschriften. Bitte beachten Sie, dass Sie eine oder mehrere Eintrittskarten nur unter der Angabe aller teilnehmenden Besucher (d. h. Sie und die Personen, für die Sie zusätzlich Karten kaufen) erwerben können. Im Zuge des Ticketkaufs müssen zu allen erworbenen Eintrittskarten folgende Angaben gemacht werden: Vor- und Nachname, Geburtstag, Geburtsort und Telefonnummer. Der Eintritt zur Lesung ist nur unter Vorlage eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses möglich. Bitte haben Sie Verständnis, dass der Vorverkauf dieser Lesung bereits am 17. September 2021 endet. Wenn Sie Fragen haben, hilft unsere Tickethotline gerne.

»So war’s eben« ist bei Schöffling & Co. erschienen.

Foto: Jens Brüning

Gastgeber: Synagogen-Gemeinde Köln

Beachten Sie bitte, dass bei dieser Veranstaltung die 3G-Regel gilt. Informieren Sie sich darüber vor dem Kartenkauf und bringen einen entsprechenden Nachweis (Impf- oder Genesenennachweis oder negativer Test nicht älter als 24 Stunden) sowie Ihren Personalausweis zur Veranstaltung mit. 

 

Veranstaltungsort

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Bei unserem letzten Lesekreis sprachen wir über die Verfilmung des Romans „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen, u.a mit Charly Hübner, der originellerweise in zwei Fassungen
Den Jahresauftakt im KunstSalon macht Dr. Andrea Firmenich mit einem Vortrag zum Motto der Kunststiftung NRW – „Künste bewegen“.  Dieser wird am 15. Januar
Scroll to Top