kunstsalon-logo

Literatur in den Häusern der Stadt Bonn – Lesung 15

Literatur in den Häusern der Stadt Bonn – Lesung 15

Julia von Lucadou

»DIE HOCHHAUSSPRINGERIN«

Autorinnenlesung

 

Gastgeber: Eva Blömer und Hugo Sattler

 

Riva ist Hochhausspringerin – ein perfekt funktionierender Mensch mit Millionen Fans. Doch plötzlich weigert sie sich, zu trainieren. Kameras sind allgegenwärtig in ihrer Welt, aber sie weiß nicht, dass sie gezielt beobachtet wird: Hitomi, eine andere junge Frau, soll Riva wieder gefügig machen. Wenn sie ihren Auftrag nicht erfüllt, droht die Ausweisung in die Peripherien, wo die Menschen im Schmutz leben, ohne Möglichkeit, der Gesellschaft zu dienen. Was macht den Menschen menschlich, wenn er perfekt funktioniert?

Julia von Lucadou (*1982) ist Filmwissenschaftlerin und Fernsehredakteurin. Mit ihrem ersten Roman »Die Hochhausspringerin« führt sie den Leser in eine brillante neue Welt, die so plausibel ist wie bitterkalt. Sie erzählt von ihr mit der Meisterschaft der großen Erzählungen über unsere Zukunft. 2018 war Julia von Lucadou die erste Bonner Stadtschreiberin.

 

»Die Hochhausspringerin« ist im Hanser Berlin Verlag erschienen.

Foto: Christian Werner

Veranstaltungsort

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Bei unserem letzten Lesekreis sprachen wir über die Verfilmung des Romans „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen, u.a mit Charly Hübner, der originellerweise in zwei Fassungen
Den Jahresauftakt im KunstSalon macht Dr. Andrea Firmenich mit einem Vortrag zum Motto der Kunststiftung NRW – „Künste bewegen“.  Dieser wird am 15. Januar
Scroll to Top