kunstsalon-logo

Literatur in den Häusern der Stadt – Bonn – Lesung 2

Literatur in den Häusern der Stadt – Bonn – Lesung 2

„Die Frauen von Rosa Salva“ von Matthias Zschokke – Autorenlesung – Gastgeber: Dres. Petra & Ansgar Knipper.

Ein halbes Jahr Venedig. Eine Feier der Sinne. Matthias Zschokke berichtet davon so mitreißend, dass man meint, man wäre dabei gewesen. Oder man müsse sofort dorthin. Auf der einen Seite beschreibt der Autor Venedig, als sähe er alles zum ersten Mal, andererseits gehörte er ab Frühsommer 2012 für sechs Monate zu den »residenti«, den Einheimischen. Zschokkes ansteckende Neugier bewahrt ihn vor allem Idyllischen, sie richtet sich auf die ganze Welt. So entsteht ein schillerndes Kaleidoskop, handelnd von den kleinsten Marotten und vom großen Ganzen, vom Theaterdonner, vom Literaturbetrieb und von den »wirklichen«
Dingen. 

Matthias Zschokke, geb. 1954 in Bern, lebt seit 1980 als Schriftsteller und Filmemacher in Berlin. Er veröffentlichte zahlreiche Romane und Theaterstücke, drehte Spielfilme und wurde mit renommierten Preisen ausgezeichnet. Für seinen Roman »Der Mann mit den zwei Augen« erhielt Matthias Zschokke 2012 den Eidgenössischen Literaturpreis und 2014 den Großen Literaturpreis der Stadt und des Kantons Bern.

»Die Frauen von Rosa Salva« ist im Wallstein-Verlag erschienen.
Foto © Sébastien Agnetti

Veranstaltungsort

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Bei unserem letzten Lesekreis sprachen wir über die Verfilmung des Romans „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen, u.a mit Charly Hübner, der originellerweise in zwei Fassungen
Den Jahresauftakt im KunstSalon macht Dr. Andrea Firmenich mit einem Vortrag zum Motto der Kunststiftung NRW – „Künste bewegen“.  Dieser wird am 15. Januar
Scroll to Top