kunstsalon-logo

Literatur in den Häusern der Stadt Hamburg – Lesung 1

Literatur in den Häusern der Stadt Hamburg – Lesung 1

Michel Houellebecq

»UNTERWERFUNG«

szenische Lesung von Stefan Hunstein

 

Gastgeber: Matthias Wesselmann, fischerAppelt AG

 

Der Literaturwissenschaftler François forscht im Frankreich einer sehr nahen Zukunft zu dem dekadenten Schriftsteller Huysmans, der ihn sein Leben lang fasziniert hat. Zugleich verfolgt er die Ereignisse um die anstehende Präsidentschaftswahl: Während es dem charismatischen Kandidaten der Bruderschaft der Muslime gelingt, immer mehr Stimmen auf sich zu vereinigen, kommt es in der Hauptstadt zu tumultartigen Ausschreitungen. Als schließlich ein Bürgerkrieg unabwendbar scheint, verlässt François Paris ohne ein bestimmtes Ziel. Es ist der Beginn einer Reise in sein Inneres.

In »Unterwerfung« präsentiert sich Houellebecq als furchtloser Gesellschaftsdenker, der die bestimmenden Spannungsverhältnisse unserer Epoche mit großer Ernsthaftigkeit und zugleich mit virtuoser Ironie ausdeutet. Aus diesem Roman, der sicher zu den umstrittensten der letzten Jahre zählt, spielt und rezitiert der renommierte Schauspieler Stefan Hunstein am Eröffnungsabend des Festivals.

 

»Unterwerfung« ist im Dumont Verlag erschienen.

Foto: Dorothee Falke

Veranstaltungsort

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Bei unserem letzten Lesekreis sprachen wir über die Verfilmung des Romans „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen, u.a mit Charly Hübner, der originellerweise in zwei Fassungen
Den Jahresauftakt im KunstSalon macht Dr. Andrea Firmenich mit einem Vortrag zum Motto der Kunststiftung NRW – „Künste bewegen“.  Dieser wird am 15. Januar
Scroll to Top