kunstsalon-logo

Literatur in den Häusern der Stadt – Hamburg – Lesung 10

Literatur in den Häusern der Stadt – Hamburg – Lesung 10

„Liebe ist ein Haus mit vielen Zimmern“ Katrin Burseg – Autorenlesung – Gastgeber: Manuela und Dietrich Timmermann

Carla heiratet den charismatischen Willem. Da er älter ist als sie, geben sie sich ein Liebesversprechen: Nie soll Carlas Liebe in Pflichterfüllung erstarren. Nach fünfzehn guten Jahren erkrankt Willem an Alzheimer. Doch Carla denkt nicht daran, ihr Versprechen einzuhalten, sie liebt ihren Mann. Kraft schöpft sie aus ihrem Beruf. Die Ausstellung über eine Hamburger Künstlergruppe, die sie gerade organisiert, beflügelt sie. Erst als ein unerwartet auftauchendes Gemälde aus der Nazizeit die Grundfesten ihrer Ehe erschüttert, beginnt sie zu zweifeln …

Katrin Burseg, geboren 1971 in Hamburg, studierte Kunstgeschichte und Literatur in Kiel und Rom, bevor sie als Journalistin arbeitete. Sie hat mehrere historische Romane veröffentlicht. Für ihren Roman »Liebe ist ein Haus mit vielen Zimmern« wurde sie 2016 mit dem DELIA-Literaturpreis ausgezeichnet.

 

»Liebe ist ein Haus mit vielen Zimmern« ist im Verlag Marion von Schröder erschienen.

Foto: Katrin Burseg

 

Veranstaltungsort

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Bei unserem letzten Lesekreis sprachen wir über die Verfilmung des Romans „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen, u.a mit Charly Hübner, der originellerweise in zwei Fassungen
Den Jahresauftakt im KunstSalon macht Dr. Andrea Firmenich mit einem Vortrag zum Motto der Kunststiftung NRW – „Künste bewegen“.  Dieser wird am 15. Januar
Scroll to Top