kunstsalon-logo

Literatur in den Häusern der Stadt – Hamburg – Lesung 16

Literatur in den Häusern der Stadt – Hamburg – Lesung 16

»Perlen, Perlen, Perlen.« von Rolf-Bernhard Essig – Autorenlesung – Gastgeber: Patrick Moreira, 25hours Hotel, HafenCity

Seit jeher faszinieren Perlen die Menschen – wohl auch, weil sie von einem Zauber umgeben sind: Wie kommt die Perle in die Muschel, und warum enthält nicht jede Muschel eine? Goethe hatte dafür eine poetische Erklärung und sprach von einem himmlischen Tropfen, der in der Muschel eingeschlossen wird. Seine Erklärung ging dabei wie die meisten Mythen auf alte indische Legenden von 600 v. Chr. zurück: In denen steigen Perlmuscheln in Vollmondnächten an die Oberfläche des Meeres, öffnen sich und empfangen einen himmlischen Segen – was auch erklären kann, warum Perlen im frühen Christentum als Symbol der jungfräulichen Empfängnis verstanden wurden.

Rolf-Bernhard Essig ist Autor, Literaturkritiker, mitreißender Entertainer und Dozent. Als Spezialist für Sprichwörter schrieb der promovierte Germanist viele Jahre Fernseh- und Radiokolumnen. Heute tritt er mit Edutainment-Programmen zur deutschen Sprache auf großen Festivals auf.

 

»Perlen, Perlen, Perlen.« ist im Mare Verlag erschienen.

Foto: Matthias Weinberger

Veranstaltungsort

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Bei unserem letzten Lesekreis sprachen wir über die Verfilmung des Romans „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen, u.a mit Charly Hübner, der originellerweise in zwei Fassungen
Den Jahresauftakt im KunstSalon macht Dr. Andrea Firmenich mit einem Vortrag zum Motto der Kunststiftung NRW – „Künste bewegen“.  Dieser wird am 15. Januar
Scroll to Top