kunstsalon-logo

Literatur in den Häusern der Stadt Hamburg – Lesung 8

Literatur in den Häusern der Stadt Hamburg – Lesung 8

Friedrich Ani

»ALL DIE UNBEWOHNTEN ZIMMER«

Autorenlesung

 

Gastgeber: IKONO Möbelmanufaktur

 

Eine Frau und ein Streifenpolizist wurden ermordet. Nun müssen »die Vier« aktiv werden und ihre einzigartigen Methoden anwenden, um die Morde aufzuklären: Polonius Fischer (der ehemalige Mönch), Tabor Süden (der zurückgekehrte Verschwundenensucher), Jakob Franck (der pensionierte Kommissar) und Fariza Nasri (Beamtin mit syrischen Wurzeln). Die Todesfälle erregen größte Aufmerksamkeit, weil sie gesellschaftliche und politische Debatten (ausgehend vom rechten Rand) über die unfähige Polizei, Flüchtlingskinder, Ost- und Westdeutschland und »das System« anfachen …

Der vielfach prämierte Autor Friedrich Ani erhielt unter anderem den Deutschen Krimi Preis, den Adolf-Grimme- Preis und den Bayerischen Fernsehpreis. Seit seinen Geschichten um den Vermisstenfahnder Tabor Süden wird er zu den bekanntesten deutschsprachigen Krimiautoren gezählt. In seinem neuesten, pünktlich zur Lesung erscheinenden Roman vereint Ani die Kräfte seiner bereits bekannten Helden Tabor Süden und Jakob Franck. Machen Sie es sich bei IKONO bequem, denn es erwartet Sie eine gleichwohl spannende wie auch brisante Lesung!

 

»All die unbewohnten Zimmer« ist im Suhrkamp Verlag erschienen.

Foto: Heike Steinweg

Veranstaltungsort

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Bei unserem letzten Lesekreis sprachen wir über die Verfilmung des Romans „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen, u.a mit Charly Hübner, der originellerweise in zwei Fassungen
Den Jahresauftakt im KunstSalon macht Dr. Andrea Firmenich mit einem Vortrag zum Motto der Kunststiftung NRW – „Künste bewegen“.  Dieser wird am 15. Januar
Scroll to Top