kunstsalon-logo

Literatur in den Häusern der Stadt – Köln – Lesung 25

Literatur in den Häusern der Stadt – Köln – Lesung 25

»Das Labyrinth der Lichter« von Carlos Ruiz Zafón, gelesen von Jean-Paul Baeck – Gastgeber: Kathrin und Dr. Jens Frößler

Der Bestsellerautor Carlos Ruiz Zafón ist zurück! Mit seinen Romanen rund um den Friedhof der vergessenen Bücher schuf der spanische Autor eine faszinierende Erzählwelt und begeisterte ein Millionenpublikum auf der ganzen Welt. Die Verheißung, die mit »Der Schatten des Windes« begann, findet mit seinem neuen Roman »Das Labyrinth der Lichter« ihre Vollendung.

Spanien in den bleiernen Tagen des Franco-Regimes: Ein Auftrag der Politischen Polizei führt die eigenwillige Alicia Gris von Madrid zurück in ihre Heimatstadt Barcelona. Unter größter Geheimhaltung soll sie das plötzliche Verschwinden eines Ministers aufklären. In seinem Besitz befand sich ein geheimnisvolles Buch aus der Serie »Das Labyrinth der Lichter«, das Alicia auf schmerzliche Weise an ihr eigenes Schicksal erinnert. Es führt sie in die Buchhandlung Sempere & Söhne. Der Zauber dieses Ortes schlägt sie in seinen Bann, und wie durch einen Nebel steigen Bilder ihrer Kindheit in ihr auf.

Lassen Sie sich auf eine mystisch-dunkle Reise mitnehmen!

Jean-Paul Baeck, geboren 1983, studierte Schauspiel an der Universität der Künste in Berlin. Neben der Schauspielerei ist er als Sprecher unter anderem für den NDR, den WDR, den Deutschlandfunk sowie den Hörverlag tätig.

 

»Das Labyrinth der Lichter« ist im S. Fischer Verlag erschienen.

Foto: Tim Wollweber

Veranstaltungsort

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Bei unserem letzten Lesekreis sprachen wir über die Verfilmung des Romans „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen, u.a mit Charly Hübner, der originellerweise in zwei Fassungen
Den Jahresauftakt im KunstSalon macht Dr. Andrea Firmenich mit einem Vortrag zum Motto der Kunststiftung NRW – „Künste bewegen“.  Dieser wird am 15. Januar
Scroll to Top