kunstsalon-logo

Literatur in den Häusern der Stadt – Köln – Lesung 26

Literatur in den Häusern der Stadt – Köln – Lesung 26

»Ein Tanz zur Musik der Zeit« von Anthony Powell, gelesen von Thomas Loibl – Gastgeber: Anthony-Powell-Gesellschaft (APG) und die Brougier-Seisser-Cleve-Werhahn-Stiftung zu Gast bei der BLD Bach Langheid Dallmayr PartGmbB

Als Anthony Powell in der Wallace Collection in London das Bild des Malers Nicolas Poussin »A dance to the music of time« aus dem 17. Jahrhundert sah, wusste er, dass dies der richtige Titel für seinen zwölfbändigen Romanzyklus ist. Auf über 3.000 Seiten erzählt er uns über das Leben der englischen Oberschicht, die Welt der Wirtschaft in der City, über die künstlerischen Aktivitäten der Boheme und den Wissenschaftsbetrieb der Universität Oxford. Im Nachruf der New York Times hieß es, Powells Texte seien wie von Proust, aber von P. G. Wodehouse ins Englische übertragen.

Thomas Loibl, der bekannte Film-, TV- und Bühnenschauspieler, liest vier Textpassagen aus drei Romanen. Theo Langheid, der Präsident der APG, wird eine Einführung geben und die vorgetragenen Texte thematisch miteinander verbinden.

Die Lesung findet in der denkmalgeschützten fünften Etage des ehemaligen Lotto-Gebäudes statt, die schon einige Lesungen, Konzerte und Kunstevents erlebt hat. Im Mittelpunkt dieses Nachmittags steht das Meisterwerk »Ein Tanz zur Musik der Zeit«. Kennern und Interessierten wird zudem das Leben und Werk Powells nahegebracht.

Tanzen Sie mit …!

 

»Ein Tanz zur Musik der Zeit« ist im Elfenbein Verlag erschienen.

Foto: Renate Neder

Veranstaltungsort

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Bei unserem letzten Lesekreis sprachen wir über die Verfilmung des Romans „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen, u.a mit Charly Hübner, der originellerweise in zwei Fassungen
Den Jahresauftakt im KunstSalon macht Dr. Andrea Firmenich mit einem Vortrag zum Motto der Kunststiftung NRW – „Künste bewegen“.  Dieser wird am 15. Januar
Scroll to Top