kunstsalon-logo

Literatur in den Häusern der Stadt – Köln – Lesung 5

Literatur in den Häusern der Stadt – Köln – Lesung 5

„Sommerkind“ von Monika Held – Autorenlesung und Gespräch mit Angela Spizig – Gastgeber: Bastei Lübbe AG

Ein einsamer Junge auf einer Bank, seine Hand ruht auf einem Kleiderbündel; auf dem Grund eines Schwimmbads liegt ein Mädchen mit offenen Augen. Woher kommen plötzlich diese Erinnerungen ? Die vierzigjährige Wissenschaftlerin Ragna fürchtet, verrückt zu werden. Denn die Bilder, die plötzlich in ihrem Kopf auftauchen, kann sie keiner Erinnerung zuordnen. Das Gedächtnis ist keine Bibliothek, man kann dort nicht stöbern wie nach einem verlegten Buch. Ganz langsam setzt sie Puzzleteil für Puzzleteil
zusammen und macht sich auf die Suche …

Monika Held, 1943 in Hamburg geboren, war ständige freie Mitarbeiterin des Hessischen Rundfunks und ist seit 1991 Autorin der Zeitschrift Brigitte. Für ihre publizistische Arbeit über das Kriegsrecht in Polen und die Hilfstransporte zu den Überlebenden von Auschwitz wurde sie mit der polnischen Solidarnos´c´-Medaille ausgezeichnet.

Angela Spizig studierte Anglistik und Romanistik in Köln. Von 2000 bis 2014 war sie Bürgermeisterin der Stadt Köln mit den Schwerpunkten Kultur, Medien und internationale Beziehungen. 15 Jahre lang war sie Mitglied der Jury für den Heinrich-Böll-Preis.

 

»Sommerkind« ist im Eichborn Verlag erschienen.

Foto: Stephan Morgenstern

Veranstaltungsort

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Bei unserem letzten Lesekreis sprachen wir über die Verfilmung des Romans „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen, u.a mit Charly Hübner, der originellerweise in zwei Fassungen
Den Jahresauftakt im KunstSalon macht Dr. Andrea Firmenich mit einem Vortrag zum Motto der Kunststiftung NRW – „Künste bewegen“.  Dieser wird am 15. Januar
Scroll to Top