kunstsalon-logo

Literatur in den Häusern der Stadt – Köln – Lesung 7

Literatur in den Häusern der Stadt – Köln – Lesung 7

„Großer Bruder Zorn“ von Johannes Ehrmann, moderierte Autorenlesung mit Mike Litt – Gastgeber: Bastei Lübbe AG. 

Box-Promoter Aris sucht die Rettung vor der drohenden Insolvenz und organisiert einen letzten großen Kampfabend. Jessi vom Netto will ein besseres Leben für ihre kleine Tochter und muss sich ihrer Vergangenheit stellen. Und Serdar aus dem Späti denkt an nichts anderes als an einen Knockout am Freitag. Eine Woche im Weddinger Kiez, jeder der Protagonisten hat seine eigenen Pläne und eine andere Herkunft, aber alle haben dieselbe Heimat. Ihre Wege irrlichtern jeden Tag schneller umeinander, bis sie bei der großen »Fight Night« schließlich aufeinanderprallen.

Johannes Ehrmann, geboren 1983 in Saarbrücken und laut eigener Aussage »in vierter Familiengeneration Fan des 1. FC Kaiserslautern«, schreibt als freier Journalist und Autor in Berlin unter anderem für den »Tagesspiegel«. Mit seinem dort erschienenen Text »Wilder, weiter, Wedding« gewann er 2014 den Theodor-Wolff-Preis. 2013 erhielt er mit dem Liveticker-Team des Fußball-Magazins »11 Freunde« den Grimme Online Award. Er lebt am Rand des Wedding.

„Großer Bruder Zorn“ ist bei Eichborn erschienen.
Foto: Manfred Esser

Veranstaltungsort

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Bei unserem letzten Lesekreis sprachen wir über die Verfilmung des Romans „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen, u.a mit Charly Hübner, der originellerweise in zwei Fassungen
Den Jahresauftakt im KunstSalon macht Dr. Andrea Firmenich mit einem Vortrag zum Motto der Kunststiftung NRW – „Künste bewegen“.  Dieser wird am 15. Januar
Scroll to Top