kunstsalon-logo

Musik in den Häusern der Stadt 2019 – Hamburg – Konzert 15

Musik in den Häusern der Stadt 2019 – Hamburg – Konzert 15

PHIL SIEMERS

»SCHÖNE NEUE WELT«

 

POP. SOUL
»Ich liebe es, wenn man die Persönlichkeiten der Musiker
hören kann. Die Energie, die entsteht, wenn ich mit meiner
Band zusammenspiele«, sagt Phil Siemers, für den es außerdem
wichtig ist, »dass die Texte leichtfüßig und immer im
Fluss mit der Musik bleiben. Beides muss einander ergänzen
und eine harmonische Einheit bilden.« In seinen Songs geht
es um aufrichtige Gefühle, um Zwischenmenschliches und um
die kleinen und großen Fragen unserer Zeit. Er spricht eine
klare Sprache und schreibt geradlinige und durchdachte Kompositionen,
die sich anfühlen wie ein alter Freund, der sich zu
dir setzt und sich Zeit für dich nimmt.
Modernes Songwriting und die Liebe zur analogen Soundwelt
der Soulplatten aus den 60er und 70er Jahren verbinden sich
zu packendem, zeitgenössischem Pop, der berührt und fesselt.
Künstler wie Bill Withers, Marvin Gaye oder Donny Hathaway
inspirieren ihn. Dabei musste er den Soul nie lernen, er hat
ihn – im Gefühl und in seiner Stimme. Wenn Phils prägnanter,
aber angenehm unaufgeregter Gesang einsetzt, ist man sofort
vom Sound und Groove gefesselt und schnippt unwillkürlich
mit den Fingern. Und übrigens: Es darf auch getanzt werden!

Foto: Moritz Schleiffelder

 

PHIL SIEMERS (GESANG, GITARRE)
MARKUS KUCZEWSKI (HAMMOND ORGEL)
DANIEL STRITZKE (BASS)
CHRISTOPHER BAUM (PIANO)
ANDRE WENZLITSCHKE (SCHLAGZEUG)

Gastgeber:  Heiko Bandhauer, IKONO

Veranstaltungsort

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Bei unserem letzten Lesekreis sprachen wir über die Verfilmung des Romans „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen, u.a mit Charly Hübner, der originellerweise in zwei Fassungen
Den Jahresauftakt im KunstSalon macht Dr. Andrea Firmenich mit einem Vortrag zum Motto der Kunststiftung NRW – „Künste bewegen“.  Dieser wird am 15. Januar
Scroll to Top