kunstsalon-logo

Musik in den Häusern der Stadt 2019 – Hamburg – Konzert 19

Musik in den Häusern der Stadt 2019 – Hamburg – Konzert 19

JULIA BIEL

»SOMETHING BEAUTIFUL«

 

SOUL. JAZZ
Julia Biel ist eine der interessantesten Sängerinnen des internationalen
Jazz. Mit ihrer unverwechselbaren, elektrisierenden
Stimme räumt die Britin seit Veröffentlichung ihres ersten
Albums »Not Alone« 2005 weltweit Preise ab und zählt zahlreiche
Musikgrößen aus Folk, Pop und Jazz zu ihren Fans:
»I love her voice, I love her songs« lobte kein Geringerer als
Jamie Cullum. Sie erhielt den Preis »Perrier Jazz Vocalist of
the Year« und war unter anderem nominiert für den BBC Jazz-
Award und den MOBO (Music of Black Origin) als bester Jazz-
Act. Julia Biel ist Multiinstrumentalistin, auf der Bühne spielt
sie meist Klavier oder Gitarre. In ihren eigenen Songs mischt
sie auf sanfte Weise Folk-, Pop- und Jazzeinflüsse. Von einer
Mischung mit emotionaler Intensität aus Billie Holiday und
Björk ist die Rede, auch Parallelen zu Nina Simone und Amy
Winehouse werden von den Kritikern gerne gezogen. Für die
Bewertung ihrer Musik ist das aber letztendlich nicht relevant,
denn Julia Biel geht einen eigenen Weg und lässt sich allenfalls
inspirieren.

Inspiration bietet auch die aktuelle Ausstellung »Creamy
Matters« des jungen Hamburger Künstlers Daniel Hörner im
Kunstforum Markert.

Foto: Jenna Foxton

 

JULIA BIEL (GESANG, GITARRE)
ROB UPDEGRAFF (GESANG, GITARRE)

Gastgeber: Klaus Markert, Markert Gruppe

Veranstaltungsort

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Bei unserem letzten Lesekreis sprachen wir über die Verfilmung des Romans „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen, u.a mit Charly Hübner, der originellerweise in zwei Fassungen
Den Jahresauftakt im KunstSalon macht Dr. Andrea Firmenich mit einem Vortrag zum Motto der Kunststiftung NRW – „Künste bewegen“.  Dieser wird am 15. Januar
Scroll to Top