kunstsalon-logo

Musik in den Häusern der Stadt – Hamburg – Konzert 16

Musik in den Häusern der Stadt – Hamburg – Konzert 16

NADÈGE ROCHAT & RAFAEL AGUIRRE

„LA VIDA BREVE“

NADEGE ROCHAT (CELLO)
RAFAEL AGUIRRE (GITARRE)

Gastgeber: Dr. Thomas Klischan, Hamburger Golf-Club e. V. Clubhaus / Kaminzimmer

 

TANGO. KLASSIK. FOLKLORE
»›La vida breve‹ ist eine musikalische Kostbarkeit, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte …«, schwärmte Christof Jetzschke (»Klassik heute«). Und wer das Duo Rochat und Aguirre jemals live erlebt hat, wird ihm ohne Zweifel recht geben. Es ist nicht nur die makellose Beherrschung der Instrumente und die perfekte Übereinstimmung der Cellistin und des Gitarristen in Sachen Klangfarbe und Temperament, sondern auch und vor allem die gemeinsame Euphorie für die Musik: ein Programm mit ihren Lieblingsstücken der spanisch-lateinamerikanischem Musik von De Falla, Granados, Gardel, Piazzolla und anderen. Und um Ihnen eine Idee davon zu geben, wie das klingt, zitieren wir gern noch einmal Christof Jetzschke:

»SINNLICH, NOSTALGISCH, ZERBRECHLICH BIS ERUPTIV, JA GERADEZU CINEMATOGRAPHISCH… DIES GILT EBENSO FÜR DAS ÜBERAUS ERZÄHLERISCH GEHALTENE SPIEL VOLL FASZINIERENDER AUSDRUCKSWERTE VON NADÈGE ROCHAT UND RAFAEL AGUIRRE, WELCHES ZU GLEICHEN TEILEN VON EMOTIONALER TIEFE UND BEMERKENSWERTER LEICHTIGKEIT, JA FAST SCHON SCHWERELOSIGKEIT GEPRÄGT IST.«

 

Fotos: Nadège Rochat | Rafael Agurirre

Veranstaltungsort

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Bei unserem letzten Lesekreis sprachen wir über die Verfilmung des Romans „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen, u.a mit Charly Hübner, der originellerweise in zwei Fassungen
Den Jahresauftakt im KunstSalon macht Dr. Andrea Firmenich mit einem Vortrag zum Motto der Kunststiftung NRW – „Künste bewegen“.  Dieser wird am 15. Januar
Scroll to Top