kunstsalon-logo

Musik in den Häusern der Stadt – Hamburg – Konzert 25

Musik in den Häusern der Stadt – Hamburg – Konzert 25

FRANK GRISCHEK

„AKKORDEON. ABER SCHÖN.“

FRANK GRISCHEK (AKKORDEON)

Gastgeber: Susanne und Jörg Müller-Scholtz

 

MUSETTE. KLASSIK. TANGO. FOLK
Mit melodischen, verträumt-sehnsüchtigen Eigenkompositionen, sowie Interpretationen bekannter Stücke verzaubert Frank Grischek – zusammen mit seiner »Borsini Superstar« – das Publikum. Ob Musettewalzer, Tango, Klassik, Jazz oder Irish-Folk – seinem Instrument setzt er dabei keine Grenzen
und erklärt, ganz nebenbei, was ein Akkordeon mit Heizkörpern gemein und ein Siebenachtel-Takt mit Eiersalat zu tun hat. Nach zahlreichen Auftritten mit Henning Venske und Jochen Busse, Georgette Dee und Alfons sowie als Solokabarettist, sagt Grischek: »Ein Leben ohne Akkordeon ist möglich – aber sinnlos.« Der »hinreißend beleidigte Akkordeonkünstler« (D. Hildebrandt) sorgt mit virtuosem Akkordeonspiel und amüsanten Moderationen für einen äußerst unterhaltsamen Abend – ohne dabei übertrieben freundlich zu seinem Publikum zu sein. Sie werden ihn lieben – und seine Borsini Superstar auch.

 

Foto: Frank Grischek

Veranstaltungsort

Tickets

Weitere Veranstaltungen

„Der eingebildete Kranke“ ist Molières letztes und berühmtestes Theaterstück. Die Uraufführung findet 1673 statt, in der Titelrolle steht Molière selbst auf der Bühne. Das
Scroll to Top