kunstsalon-logo

Musik in den Häusern der Stadt – Hamburg – Konzert 8

Musik in den Häusern der Stadt – Hamburg – Konzert 8

PIA BOHNERT, LINDA JOAN BERG, PAULINE JACOB, LINDA LEINE

„DAS LEBEN IST (K)EIN PONYHOF“

PIA SALOME BOHNERT (SOPRAN)
LINDA JOAN BERG (SOPRAN)
PAULINE JACOB (MEZZOSOPRAN)
LINDA LEINE (KLAVIER)
THERESA VON HALLE (SZENISCHE EINRICHTUNG)

Gastgeber: Dr. Regina Back, Claussen-Simon-Stiftung zu Gast im TONALi-Saal

 

KLASSIK. POP. U. A.
»Das Leben ist kein Ponyhof!«, diesen Spruch bekommt als Antwort oft derjenige zu hören, der sich beklagt, dass es nicht so läuft, wie gewünscht. Diese pessimistische Einstellung wollen Pia, Linda, Pauline und Linda hier ausdrücklich nicht gelten lassen. Die eine ist klassische Liedsängerin, die andere schwärmt für die Oper. Die Dritte hat eine heimliche Leidenschaft für Popmusik und die Vierte liebt die Operette. Aber jede von ihnen hört auch den Stil der drei anderen sehr gern. Ihre Unterschiedlichkeiten nahmen sie als Ausgangspunkt für ein Programm der besonderen Art: Jede singt, was sie schon immer mal singen wollte und wünscht sich von einer anderen ein Stück, das sie schon immer von dieser hören wollte. So trifft dann John Cage auf die »Christel von der Post« und Richard Strauß auf seinen Namensvetter Johann. Auch der eine oder andere neuinterpretierte Pop- Superhit ist zu hören. Zwischendurch erfährt man so einiges über das Repertoire und über den Berufsalltag der jungen Musikerinnen, die sich im Studium kennenlernten und zu Freundinnen und Kolleginnen wurden.

Manchmal ist das Leben eben doch ein Wunschkonzert … oder »ein Ponyhof«!

 

Foto: Roman Drits

Veranstaltungsort

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Bei unserem letzten Lesekreis sprachen wir über die Verfilmung des Romans „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen, u.a mit Charly Hübner, der originellerweise in zwei Fassungen
Den Jahresauftakt im KunstSalon macht Dr. Andrea Firmenich mit einem Vortrag zum Motto der Kunststiftung NRW – „Künste bewegen“.  Dieser wird am 15. Januar
Scroll to Top