kunstsalon-logo

SPOTLIGHT – Vorführung und Filmgespräch

Spotlight

SPOTLIGHT – Vorführung und Filmgespräch

2001 enthüllt die „Spotlight“-Spezialredaktion des Boston Globe eine Vertuschung gigantischen Ausmaßes rund um die Fälle von Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche und erhält dafür 2003 den Pulitzer-Preis. Das spannende Drama „Spotlight“ erzählt vom Skandal hinter dem Skandal und beleuchtet insbesondere die Rolle der Medien. Nur wenige Tage nach unserer Preview am 24. Februar 2016 wurde „Spotlight“ bei den Oscars als bester Film ausgezeichnet. Für die exzellente Umsetzung des Stoffs durften Josh Singer und Regisseur Tom McCarthy außerdem den Oscar für das beste Originaldrehbuch entgegen nehmen.
Das zahlreich erschienene Publikum im ausverkauften Saal des Cinenova in Ehrenfeld ließ sich ebenso fesseln wie die Oscar-Jury. Im Anschluss an unsere Vorführung nutzte es die Chance, „Spotlight“ mit Joachim Frank, dem Chefkorrespondenten des Kölner Stadt-Anzeigers, der Berliner Zeitung und der Mitteldeutschen Zeitung zu diskutieren. Frank ist ausgewieser Kirchenexperte und konnte nicht nur auf zahlreiche faktengetreue Details aus dem Film hinweisen, die in ihrer Fülle den Zuschauern sicherlich nicht sofort bewusst geworden waren. Auf Fragen aus dem Publikum hin schaffte er es vielmehr auch, die Reperkussionen der – ursprünglich von Boston und den USA ausgehenden – Enthüllungswelle in der katholischen Kirche in Deutschland und speziell in Köln und Umgebung über die letzten 15 Jahre nachzuzeichnen. Durch den Abend und die Diskussionsrunde führte Jessica Düster von der filmsociety.

Veranstaltungsort

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Bei unserem letzten Lesekreis sprachen wir über die Verfilmung des Romans „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen, u.a mit Charly Hübner, der originellerweise in zwei Fassungen
Den Jahresauftakt im KunstSalon macht Dr. Andrea Firmenich mit einem Vortrag zum Motto der Kunststiftung NRW – „Künste bewegen“.  Dieser wird am 15. Januar
Scroll to Top