kunstsalon-logo

»WIE IM ECHTEN LEBEN« PREVIEW UND FILMGESPRÄCH

»WIE IM ECHTEN LEBEN« PREVIEW UND FILMGESPRÄCH

„Wie im echten Leben“ zeigt eine Juliette Binoche, wie sie noch nie zu sehen war: Als hart arbeitende Putzfrau an der nordfranzösischen Küste. Der nach der wahren Geschichte von Florence Aubenas realisierte Spielfilm ist ein beeindruckendes Kinoerlebnis zum Thema prekäre Arbeit. Wir freuen uns sehr Ihnen vor der Sommerpause des KunstSalon mit „Wie im echten Leben“ den so aufrüttelnden wie berührenden Film mit der großartigen Juliette Binoche präsentieren zu können.

Zum Film:
Die renommierte Schriftstellerin Marianne (Juliette Binoche) beginnt ein Doppelleben auf Zeit. Sie gibt allen Komfort der Pariser Kulturelite auf und reist in die nordfranzösische Hafenstadt Caen, wo das Wetter launisch ist und das Leben rauh. Im Jobcenter gibt sie vor, nach einer Scheidung jede Stelle anzunehmen – egal wie schmutzig. Ihr eigentlicher Plan: Sie will eintauchen in ein Leben zwischen Plackerei und Geldknappheit, zwischen Alles geben und Nichts bekommen, und ein Buch schreiben über die starken Persönlichkeiten, die diese Welt auf ihren Schultern tragen. Marianne will Arbeit machen, die in der umsorgten Mittelschicht keiner mehr haben will. Ein Job als Putzfrau erweist sich als Glücksfall – extreme Schinderei, blöde Sprüche vom Chef, unfaire Bezahlung – ein Klassiker der Drecksarbeit. Auch wenn sie sich nach kurzer Zeit die Kündigung einhandelt, bringt ihr die Stelle die überwältigende Unterstützung von den Frauen, die stahlharte Putzprofis sind und echte Freundinnen …

Hier finden sie den Trailer zum Film

 

Foto: Neue Visonen

Veranstaltungsort

INFO

Tel. 0221.122122

Tickets

Weitere Veranstaltungen

Literatur aus der Ukraine interessiert uns derzeit natürlich in besonderem Maße.  In seinem Roman „Graue Bienen“ erzählt der ukrainische Schriftsteller Andrej Kurkow von den
Scroll to Top