kunstsalon-logo

Raabe, Melanie

Portrait Melanie Raabe (c) Marina Weigl

Raabe, Melanie

Melanie Raabe wurde 1981 in Jena, der damaligen DDR, geboren und wuchs in Thüringen und später in Wiehl, NRW auf. Sie studierte Medienwissenschaft und Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum. Nach dem Studium zog sie nach Köln, arbeitete dort als Journalistin und begann Bücher zu schreiben.

2011 erhielt sie erste Anerkennungen: ihre Kurzgeschichte „Die Zahnfee“ belegte den 1. Platz des Deutschen-Kurzkrimi-Preises des Krimifestials Tatort Eifel. 2015 präsentierte sie ihren ersten Roman „Die Falle“ auf der Leipziger Buchmesse. Das Buch wurde bereits vor dem Erscheinen in mehrere europäische Länder verkauft, das Hörbuch erschien gleichzeitig mit dem Roman. 2016 erschien „Die Wahrheit“, 2018 „Der Schatten“ und 2019 „Die Wälder“. Von Mai 2019 bis April 2021 veröffentlichte sie gemeinsam mit Laura Kampf einen Podcast zu den Themen Kunst, Kreativität und das Dasein als Freiberuflerin. Melanie Raabe ist offizielle Lesebotschafterin der Stiftung Lesen. Sie lebt in Köln im Belgischen Viertel.

Die Autorin war am 15. März 2021 zu Gast bei der Premiere der Veranstaltungsreihe „Dialog im KunstSalon“. Dort sprach sie über Kreativität und die damit verbunden Prozesse und Herausforderungen. Der Rückblick kann hier nachgelesen werden.

 

Foto: Melanie Raabe (c) Marina Weigl

Weitere Informationen

Nichts verpassen
mit dem KunstSalon Newsletter!

Scroll to Top