Feld, Wald und Wiese: Thomas Klegin erhält Preis des Vestischen Künstlerbundes

By Katharina Waltrich November 26, 2020

Thomas Klegin, erster Villa Aurora-Stipendiat des KunstSalon (1999), hat den Preis des Vestischen Künstlerbundes Recklinghausen erhalten. Der KunstSalon gratuliert herzlich!
Der Preis ist dotiert mit 1500 Euro und wird seit 23 Jahren im Rahmen der Jahresausstellung des Vestischen Künstlerbundes vergeben. Künstler aus ganz Nordrhein-Westfalen können sich um eine Beteiligung an der Ausstellung mit Arbeiten aus allen Sparten der Bildenden Kunst bewerben, müssen sich aber alle mit dem jeweils vorgegebenen Thema – in diesem Jahr „Feld, Wald und Wiese“ – auseinandersetzen.

In diesem Jahr haben sich 220 Künstlerinnen und Künstler aus NRW um eine Teilnahme an „Feld, Wald und Wiese“ beworben. In der Ausstellung sind davon 30 Positionen zu sehen, derzeit ist diese allerdings coronabedingt geschlossen. Somit entschied sich der Vestische Künstlerbund, sowohl die Preisverleihung, als auch eine Einführung in die Ausstellung in Filmen ins Netz zu stellen.
Hier können Sie den Beitrag zur gekürten Arbeit von Thomas Klegin sehen.

 

 

 

Thomas, Klegin, Kiefernnadelbodenskulpto, o.T., 2020, Preis des Vestischen Künstlerbundes Recklinghausen, Foto: F.Ullrich