Rita Rohlfing – Passage Rot

By Katharina Waltrich Januar 26, 2021

Die Kölner Künstlerin Rita Rohlfing schafft raumgreifende Installationen, Fotografien, Plastiken und Malereien. Ihre Arbeiten sind jedoch oft zwischen den Kunstgattungen angesiedelt. In ihren Installation stehen Raum- und Farberlebnisse für die Betrachter*innen im Vordergrund. Sie lassen sie darin eintauchen und laden ein, Farbe als schwebendes und immateriell erlebbares Element im Raum wahrzunehmen und zu begreifen.

Unsere Pläne, Rita Rohlfing in ihrem Bickendorfer Atelier zu besuchen, wurden durch die Pandemie zerschlagen. Einen kleinen Einblick in ihr (aktuelles) Schaffen gibt es aber nun in einem kleinen filmischen Beitrag als Trostpflaster an dieser Stelle.

Zuletzt stellte Rita Rohlfing in Herdecke aus; Impressionen aus der Ausstellung „Passage Rot“, die im Lockdown nun auch nicht mehr zu sehen ist, liefern wir gleich mit. Überdies gibt es einen kleinen Ausblick auf die neue Ausstellung im Gustav Lübcke-Museum in Hamm, die hoffentlich planmäßig am 21. Februar eröffnen kann!

http://ritarohlfing.de/

Foto: © Rita Rohlfing, Köln / VG Bild-Kunst, Bonn 2021